Künstliche Befruchtung

Künstliche Befruchtung

Ungewollte Kinderlosigkeit kann für betroffene Paare sehr belastend sein. Viele glauben, dass Fruchtbarkeitsstörungen hauptsächlich bei der Frau vorkommen. Dabei werden organische Ursachen ebenso häufig beim Mann (etwa 40 Prozent) wie bei der Frau (ebenfalls etwa 40 Prozent) oder bei beiden Partnern (etwa 20 Prozent) diagnostiziert.

Die moderne Medizin bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie sie Paare mit Kinderwunsch unterstützen kann. Wichtig ist, dass der Krankenkasse vor Beginn der Behandlung ein Behandlungsplan zur Genehmigung vorgelegt wird.

Wie unterstützt Sie die BKK Stadt Augsburg?

Die BKK Stadt Augsburg übernimmt laut Satzungsregelung 100 % der mit dem Behandlungsplan genehmigten Kosten, wenn beide Ehegatten bei der BKK Stadt Augsburg versichert sind. Das Erfordernis, dass beide Ehegatten bei der BKK Stadt Augsburg versichert sind, gilt nur dann, wenn es dem Ehegatten rechtlich möglich ist, durch eine gesetzliche Krankenkasse versichert zu werden.